Nachdem Gridhound bereits vom einwöchigen :agile accelerator Launchpad with Google Developers im Juli profitieren durfte, wurde das Start-Up um CEO und Energierevolutionär Artur Löwen nun für die anschließende 3-monatige Accelerator-Phase ausgewählt.

Der :agile accelerator powered by E.ON startete bereits im Mai 2013 E.ON intern neue Geschäftsideen zu fördern, wurde aber schon im Oktober 2014 für externe Teilnehmer geöffnet. Die Innovationsförderung des Accelerators durch unter anderem diverse Coachings und Trainings, sowie das geballte Wissen aus dem Energiesektor sind eine ausgezeichnete Gelegenheit für Gridhound das Geschäftsmodell zu schärfen und die Montoring-Projekte voranzutreiben.

Schon am 30. November dem „Demo-Day“ sollen die im Rahmen des :agole accelerators powered by E.ON erzielten Ergebnisse präsentiert und zukünftige Schritte besprochen werden.