Auch in 2020 werden wir unsere Mission fortsetzen, eine Beobachtbarkeit im Verteilnetz durch den Einsatz künstlicher Intelligenz zu ermöglichen.

Erstmalig stellen wir unser Thema auch mit einem eigenen Stand (Halle 4, 4-701) auf der E-World (Essen) aus – im Bereich „Innovation“. Und auch als Teilnehmer des Speed-Datings freuen wir uns, wieder dabei zu sein.

Zudem laden wir alle Besucher am 13. Februar um 14 Uhr herzlich zu unserem Vortrag „AI-based state estimation for full observability of distribution grids“ im Energy Transition Forum ein. Der Vortrag ist Teil des Themenblocks „Smart Grid Approaches  – IoT, AI and Cybersecurity“ und wird von Artur Löwen in englischer Sprache gehalten.

Vereinbaren Sie einen Termin und besuchen Sie uns gerne!
Wir freuen uns!