Energiewende
anpacken

KI für
Netzbetreiber

Messdaten
nutzbar machen

Netzmodelle
aufbereiten

Messstellen-
platzierung

Netzzustands-
schätzung

Die Digitalisierung der Verteilnetze startet mit uns

Die Energiewende findet im Verteilnetz statt. Mit unserem Know-How in Energiesystemen, Software und KI schaffen wir das Fundament für die Verteilnetzdigitalisierung.

Artur Löwen, CEO und Gründer

Beobachtbarkeit im Verteilnetz

Volle Netztransparenz bei minimalen Kosten

Netzmodelle aufbereiten

Wir bereiten die Netzmodelle so auf, dass sie für die nachfolgenden Prozesse nutzbar werden. Das Ergebnis ist ein rechenfähiges Netzmodel im CGMES-Format, der digitale (Netz-)Zwilling.

Messdaten nutzbar machen

Die Gridhound-Software analysiert Ihre Messdaten und untersucht sie auf Fehler und Inkonsistenzen. Messdaten sind ein essentielles Element für jede weiterführende Digitalisierung, z.B. auch für die Netzzustandsschätzung.

Optimale Messstellenplatzierung

Basierend auf informationstheoretischen Methoden ermittelt unsere Software die Netzpunkte mit maximalem Informationsgehalt. Dies ermöglicht die Minimierung des nötigen Hardwarebedarfs und sorgt für eine optimale Auswahl der Messstellen, auch unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte.

Netzzustandsschätzung

Unser KI-System ist in der Lage das Verhalten des Verteilnetzes zu erlernen und auf Basis sehr weniger Messstellen die elektrischen Kenngrößen an allen anderen Netzelementen zu schätzen. Damit stellen wir die vollständige Beobachtbarkeit im Verteilnetz her.

GRAICE

Unsere patentierten KI-Verfahren bilden den Kern unserer Produktsuite Graice
(GRid Artificial Intelligence Computing Engine).

Unsere Produktsuite Graice wird in Zusammenarbeit mit unseren Kunden permanent weiterentwickelt.

Forschungsprojekte

Wir entwickeln unsere Lösung auch in Forschungsprojekten weiter, unter anderem hier:

In SOGNO (Service Oriented Grid for the Network of the Future) wurde eine kosteneffiziente Automatisierungs­lösung für Verteil­netz­betreiber (VNB) entwickelt.
Hier erfahren Sie mehr.

Das Ziel von ADMS („Advanced Distribution Monitoring System“) war die Entwicklung eines modernen Verteilnetz-Monitoring Systems.
Hier erfahren Sie mehr.

Im Projekt RESERVE wurden neue Techniken entwickelt und erprobt, die eine stabile Versorgung mit rein erneuerbaren Ressourcen ermöglichen.
Hier erfahren Sie mehr.

ARBEITEN BEI GRIDHOUND

Spannende Aufgaben in einem innovativen Team:

#Python
#Start-Up
#Energiewende

Du besitzt eine solide Programmiererfahrung idealerweise mit Python und implementierst eigenständig Algorithmen und Datenstrukturen? Dein Herz schlägt für Clean Code und eine agile Herangehensweise?

Dann suchen wir genau Dich.

#Smart Grid
#Verteilnetze
#Energiesysteme

Du hast erfoglreich Deinen Master in Elektrotechnik mit Schwerpunkt elektrische Energiesysteme abgeschlossen? Du besitzt ein gutes Verständnis für Netzberechnung, Netzsimulation und Netzkomponenten?

Dann suchen wir genau Dich.

#Energiewende
#Start-Up
#Python #Verteilnetze

Wir suchen Studentische Hilfskräfte (w/m/d) als Software-Entwickler Back-End und Elektrotechnik-Ingenieur – Energietechnik.


Außerdem begleiten wir Masterarbeiten und Industriepraktika.

GRIDHOUND

Gridhound ist ein Start-Up/Spin-Off der RWTH-Aachen und des E.ON Energy Research Centers, wir bieten eine Lösung für ein innovatives und kosten-effektives Monitoring von Strom­verteilnetzen.

Mit dem machine-learning Ansatz zum Monitoring und zur Abschätzung des Status der Mittel- und Nieder­­spannungs­­netze in Echtzeit treibt Gridhound die Energie­wende aktiv voran und ermöglicht es Verteil­netz­betreibern Probleme proaktiv zu vermeiden und den Netz­betrieb zu optimieren.

Verteil­netz­betreiber weltweit stehen vor der Heraus­forderung, eine steigende Anzahl erneuerbarer Energien einzubinden und gleichzeitig veränderte Verbräuche, wie z.B. durch die zunehmende E-Mobilität zu ermöglichen – und das, ohne die Netz­stabilität zu riskieren.

Dieser Aufgabe nehmen wir uns an, indem wir als Team Know-How und agiles Vorgehen aus der Software-Entwicklung mit der Entwicklung von Energie­systemen verbinden.

Gründer

CEO, CTO und Gründer Artur Löwen verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Software Entwicklung in Industrie und Forschung z.B. für Datenbank-basierte CAD-Anwendungen (wie z.B. Helios3D) und 3D Visualisierung, davon hat er mehr als 7 Jahre für den Energiebereich gearbeitet.

Die Idee für Gridhound entstand während seiner Tätigkeit am „Institute for Automation of Complex Power Systems“ am E.ON Energy Research Center der RWTH Aachen University, als ein europäischer Verteilnetzbetreiber den Bedarf für ein erschwingliches Monitoring zum Kapazitätsmanagement der Mittel- und Niederspannungsnetze postulierte. Dieser Input, gepaart mit den daraus resultierenden Implikationen für die Zukunftsfähigkeit der Netze führte zur Idee, Verfahren des maschinellen Lernens in den Netzbetrieb zu transferieren und somit der Herausforderung der Verteilnetzbetreiber mit einem absolut innovativen Ansatz zu begegnen.

Professor Antonello Monti ist Leiter des Instituts für Automation of Complex Power Systems am E.ON Energy Research Center der RWTH Aachen Universität.
Gridhound steht er als Ideengeber, Visionär und Berater zur Seite und ist dem Unternehmen eng verbunden.

Nicole Zeidler besitzt eine umfangreiche und internationale Erfahrung im Aufbau, Marketing und erfolgreichen Vertrieb erklärungsbedürftiger Produkte und Dienstleistungen, die sie in verschiedenen Unternehmen und im öffentlichen Bereich erworben hat. Diese setzt sie bei Gridhound im Bereich Business Development, Marketing und Sales ein und bildet damit ein wichtiges Bindeglied zwischen Mensch und Technik.

News

Gridhound SPARK Digital Event

SPARK behauptet von sich, das weltweit aufregendste Ereignis zum Thema neue Energien zu sein. „Wo Disruptoren und Innovatoren neue Denkanstöße geben. Wo neue Geschäftsmodelle geschaffen werden. Und wo die führenden Köpfe der alten und…

Runde zur Finanzierung mit Erhöhung der Beteiligung

Gridhound sichert sich Finanzierung eines Hamburger Family Offices mit Beteiligungserhöhung der Alt-Investoren Das Energie- und KI-Start-Up akquiriert eine halbe Million Euro zur Unterstützung der Energiewende im Verteilnetz. Aachen, Deutschland…

Gridhound beim FEIN Colloquium am 4. März

Der Verein „Förderer der Energie- und Informationstechnik für zukunftsfähige Netze Aachen e.V. (FEIN Aachen e.V.)“ verfolgt das Ziel der Förderung der Wissenschaft und der Forschung auf dem Gebiet der Energie- und Informationstechnik…

E-World 2020 – Besuchen Sie uns in Halle 4 (#4-701)

Auch in 2020 werden wir unsere Mission fortsetzen, eine Beobachtbarkeit im Verteilnetz durch den Einsatz künstlicher Intelligenz zu ermöglichen. Erstmalig stellen wir unser Thema auch mit einem eigenen Stand (Halle 4, 4-701) auf der E-World…
,

Buchprojekt „Realisierung Utility 4.0 Band 1 und 2“

Der Beitrag von Dieter Keller-Giessbach und Artur Löwen über das Potential von KI im Verteilnetz - mit geringem Kostenaufwand Netzüberwachung intelligenter machen Weiterführende Links: Utility 4.0 auf Xing: https://www.xing.com/communities/groups/utility-4-punkt-0-d52b-1088298/posts Utility…

Gridhound: Finalist der UK Energy Innovation Awards 2019

Wir freuen uns, als Finalist bei den UK Energy Innovation Awards 2019 im September genannt worden zu sein. Glückwunsch an alle Gewinner.

Gridhound kauft IP-Rechte der RWTH

Gridhound kauft IP-Rechte der RWTH - ein weiterer Schritt für Gridhound in Richtung Zukunft des Smart Grids. Wir sind stolz darauf, am 05. Juli die Lizenzvereinbarung mit der RWTH Aachen unterzeichnet zu haben. Vielen Dank an das Team…

Rockstart Smart Energy Accelerator

Gridhound ist Teil des Rockstart Smart Energy Accelerator Programms! Die offizielle Nennung der diesjährigen Teilnehmer steht noch aus, aber wir freuen uns schon vorab vekünden zu dürfen, dass wir dabei sein werden. Über Rockstart Rockstart…

Kontakt

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch den Besuch wird der Cookie-Nutzung zugestimmt. Diese Einstellung kann jederzeit in den persönlichen Internet-Browser Einstellungen widerrufen werden. Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen